Königin des Olivenöls

Als sie 1998 mit ihrem Mann das zwischen Weinbergen und Olivenhainen vor sich hinträumende Anwesen übernahm, ahnte niemand, dass zehn Jahre später Europas Feinschmecker die Olivenöle Château d‘Estoublons für ihre herausragende Qualität und Reinheit anbeten werden.

 

 

Doch bis dahin war es ein steiniger Weg. Sowohl Jagdschloss als auch die 48 ha Grundbesitz befanden sich in einem katastrophalen Zustand.

 

Tatkräftig erneuerte und pflegte das Ehepaar die Weinreben und Olivenbäume und schenkte dem Landsitz bei Tarascon im Süden Frankreichs ein neues Leben. 

 

Fünf Olivenarten werden auf dem von Zypressen umsäumten Anwesen angebaut, per Hand gepflückt und in traditioneller Weise binnen 24 Stunden gepresst. So wird die außergewöhnliche Reinheit des Olivenöls gewährleistet.

 

 

Das frisch gepresste Öl wird im Schlosskeller gelagert, wo es, vor Wärme und Licht geschützt, reifen und sein Aroma entfalten kann. 

 

 

Olivenöl von Château d'EstoublonAbsolute Besonderheit ist, dass die Olivenöle sowohl als Assemblage aus den fünf Sorten als auch als sortenreine Monovariété erhältlich sind.

 

So besticht das Öl der Sorte Béruguette durch seinen mild-nussigen Geschmack, während das aus der Sorte Bouteillan gewonnene Öl eher an frische Kräuter erinnert. 

 

Seit 2008 kürt eine jährlich vom Gourmet-Magazin Der Feinschmecker zusammengestellte internationale Jury die Olivenöle von Château D‘Estoublon regelmäßig zu den besten der Welt.

 

Seine Kostbarkeit sieht man dem „grünen Gold“ schon an seiner Verpackung an. Beim Designen der Fläschchen ließ sich Valérie Reboul-Schneider von hochwertigen Parfümflakons inspirieren. So lässt sich das edle Öl wie teurer Champagner mitbringen und verschenken. 

 

 

 

Erstklassige Bio-Weine ergänzen das Angebot; Foto: PresseDer Erfolg des Olivenöls ermutigte die aufgeschlossene junge Frau das Angebot um Wein zu erweitern.

 

Alle Weine sind biologisch angebaut und tragen das Ecocert-Siegel. Die Rotweine Château d’Estoublon und Cuvée Mogador sowie der Château d’Estoublon Rosé sind außerdem mit dem EU-Qualitätssiegel der geschützten Ursprungsbezeichnung „Les Baux de Provence“ zertifiziert. 

 

Eine fruchtige alkoholfreie Alternative bieten Valérie Reboul-Schneider und ihr Mann mit dem Moukipic blanc und rosé.

 

Der Weißwein Domaine d’Estoublon und die sortenreinen Rotweine vervollständigen das Sortiment. 

 

 

 

 

 

 

 

Die Suche nach Vollkommenheit ist die Passion von Valérie Reboul-Schneider und die ihres Mannes Remy.; Foto: Château D'Estoublon/PRBegleitet vom Gesang der Zikaden können interessierte Besucher durch den Schlosspark zur romanischen Kapelle sowie zu den Wein- und Olivenhainen flanieren. 

 

Der schlosseigene Gourmet-Shop bietet provenzalische Spezialitäten wie Tapenade und Anchoïade oder Bio-Pistou an.

 

Im Concept-Store findet man erlesene Möbel, Accessoires und Mode, welche die Hausherrin mit sicherem Gespür für Qualität und Stil bei ausgesuchten Künstlern, Designern und Handwerkern ersteht.

 

Gäste, die sich die regionalen Köstlichkeiten gleich auf der Zunge zergehen lassen möchten, empfiehlt sich ein Abstecher ins zum Gut gehörende Feinschmecker-Restaurant „Bistrot Mogador“. 

 

 

 

 

Die Olivenöle und Weine von Château D‘Estoublon sind bei Oschätzchen in Hamburg, bei Käfer in München, im KaDeWe in Berlin, im Neubauer deli shop in Wien, in der Schweiz in allen Globus-Filialen sowie in Luxemburg bei Kaempff Köhler erhältlich. 

 

Die Preise für die Olivenöle liegen je nach Öl und Flakongröße zwischen 16,00 EUR und 60,00 EUR, die für Wein zwischen 18,00 EUR und 65,00 EUR. 

 

 

www.estoublon.com (in französisch und englisch)

 

Fotos: (c) Château D'Estoublon/Presse


Diese Artikel auf ORGANIC en vogue könnten Sie auch interessieren:
 
 
 
 
 
 
 
 

Bestellen Sie sich kostenlos Ihren Newsletter frei Haus und profitieren Sie von exklusiven Vorteilen!

GEWINNSPIELE

Mitmachen und gewinnen! ORGANIC en vogue verlost attraktive Preise.

Jetzt mitmachen!

Facebook Als Startseite festlegen