Umweltfreundlich zur Schule

Während Bremer und Thüringer Schüler erst in die Sommerferien gestartet sind, beginnt für die Brandenburger und Hamburger in wenigen Tagen das neue Schuljahr. Für viele Eltern stellt sich die Frage, welche Schulmaterialien sinnvoll, funktional, aber auch umweltverträglich sind.

Schultasche

Der Schulranzen, oder bei älteren Kindern der Schulrucksack, muss Ihrem Kind gefallen.

Er sollte aber auch verkehrssicher, witterungsbeständig, mit rückengerechter Passform versehen, leicht und aus umweltfreundlichen Materialien hergestellt sein.

Schultaschen und -rucksäcke, die diesen Kriterien entsprechen, sind nicht unter 90 € zu erhalten.

Der Wirbelsäule zuliebe, sind Rucksäcke, Umhänge- oder Aktentaschen und Trolleys in den ersten Grundschuljahren tabu. 

Die Fixierung auf das Leergewicht der Schultasche wird von Fachleuten kritisch betrachtet. Sie sehen die Hauptursache für Fehlhaltungen der Kinder in deren chronischem Bewegungsmangel und nicht in der zeitlichen noch gewichtsmäßigen Belastung durch den Ranzen.

 

Auch die Sporttasche sollte aus PVC- und weichmacherfreiem Material und ohne AZO-Farben hergestellt sein.; Foto: memo.de

Testen Sie vor dem Kauf wie folgt die Bauch- und Rückenmuskulatur Ihres Kindes:

Bei der ersten Übung soll sich das Kind innerhalb von 40 Sekunden möglichst oft aus der Rückenlage aufrichten.

  • Die Beine sind angewinkelt und die Füße werden von einem Stärkeren gehalten.

  • Auf dem Rücken liegend müssen beide Schulterblätter immer den Boden berühren.

  • Die Hände werden seitlich an den Kopf oberhalb der Ohren, mit den Daumen unter den Ohrläppchen gehalten. Beim Aufrichten soll der Ellenbogen das Knie berühren.

Bei der zweiten Übung liegt das Kind bäuchlings auf dem Boden. Ein Stärkerer hält die Füße fest. Mit ausgestreckten Armen soll das Kind 1 Kilogramm (= 1 Liter Wasser) hochheben und so lange wie möglich halten.

 

 

Punktzahl Geschlecht Bauchmuskulatur

Rückenmuskulatur

0 Mädchen weniger als 7 Wiederholungen weniger als 3 Sekunden
  Junge weniger als 10 Wiederholungen weniger als 5 Sekunden
1 Mädchen 7 - 21 Wiederholungen 3 - 25 Sekunden
  Junge 10 - 20 Wiederholungen 5 - 25 Sekunden
2 Mädchen mehr als 21 Wiederholungen länger als 25 Sekunden
  Junge mehr als 20 Wiederholungen länger als 25 Sekunden

Die Beurteilung erfolgt auf der Basis der Leistungsfähigkeit 6-jähriger Kinder (Quelle: Ratgeber für Eltern von Schulanfängern "Trag bei!" der Alfred Sternjakob GmbH & Co.KG, 6. Auflage 2012)

Erreicht Ihr Kind 2 Punkte oder weniger, müssen Sie auf das Gewicht der Schultasche achten und sollten die Fitness Ihres Kindes verbessern.

Die DIN 58124 gibt Sicherheit beim Schultaschen-Kauf.; Foto: TÜV Rheinland

Das TÜV-/GS-Zeichen zeigt an, dass die Schultasche der Verkehrssicherheitsnorm entspricht, d.h. die Oberfläche zu 20% mit orange-roter oder gelber fluoreszierender Warnfarbe sowie die Vorder- und Seitenteilen zu 10% mit reflektierendem Material bedeckt sind.

Sinnvoll, aber nicht vorgeschrieben sind nach vorn strahlende, reflektierende oder fluoreszierende Flächen auf den Schultergurten.

In den Ranzen darf weder Regen eindringen noch Wasser durch den Boden gelangen, falls dieser kurz in eine Pfütze gestellt wird.

Eine gute Schultasche hat eine gepolsterte und wirbelsäulengerechte Rückwand. Die Schultergurte sollten mindestens 4 Zentimeter breit, gepolstert und leicht verstellbar sein.

 

Fotos: (c) memo.de, TÜV Rheinland

Bestellen Sie sich kostenlos Ihren Newsletter frei Haus und profitieren Sie von exklusiven Vorteilen!

GEWINNSPIELE

Mitmachen und gewinnen! ORGANIC en vogue verlost attraktive Preise.

Jetzt mitmachen!

Facebook Als Startseite festlegen